Reiterhof Elfi Fraunholz

Lohe 5     91550 Dinkelsbühl     Tel.: 09851-2189     Fax: 09851-4896     E-mail: elfi@fraunholz.net
Reiterferien für Kinder, Jugendliche und Schulklassen - Wanderritte - Tagesritte - Wochenenden - Wanderreitstation

Philosophie
Buchungsformular
Zimmer
Aufenthaltsräume
Freizeiteinrichtungen
Gartenanlage
Reitmöglichkeiten
"Hausordnung"
Tagesablauf
Bilder der Woche
Wanderreiten
Erwachsene und Familien
Schulklassen
Unsere Hunde
Stellenangebote
Anreise
Kontakt
Impressum

logo

Unsere kleine Hausordnung...

Herzlich willkommen

auf dem Reiterhof Fraunholz  

Das gesamte “Reiterhofteam” freut sich, dass ihr eure Ferien bei uns verbringen dürft.

Wir werden alles daran setzen, dass euch die Ferien hier riesigen Spaß machen und ihr gerne wieder zu uns kommen möchtet.

Wir versuchen euch möglichst viel Freiheit zu bieten und wünschen uns, dass ihr uns als eure Familie betrachtet, bei der ihr alle auftretenden Probleme (auch Heimweh!) loswerden könnt.

Ihr dürft uns, die “Erwachsenen” darum auch selbstverständlich mit unseren Vornamen ansprechen.

Damit nicht jeder am Anreisetag die gleichen Fragen an uns stellt, hier ein paar wichtige Informationen:

  Getränke:  Alle Getränke sind bei uns kostenlos.
Allerdings müssen wir wegen der vielen halbvollen Flaschen in den Zimmern und unseren Erfahrungen der letzten Jahren nun ein paar Regeln einführen.

Ø       Getränke im Essraum dürfen jederzeit geleert werden, dort werden auch alle Sorten unserer Getränke ständig aufgefüllt, allerdings wird hier nur aus Gläsern getrunken!

Ø       In die Zimmer darf eine Flasche pro Kind mitgenommen werden für die Nacht oder natürlich auch tagsüber, die Flaschen werden mit einem Anhänger versehen und beschriftet, so dass es zu keinen Verwechslungen kommt...

Es dürfen keine Flaschen mit nach draußen in den Garten, den Stall, Reithalle oder zum Schwimmbad genommen werden!

Essen:  Es gibt bei uns Frühstücksbüfett, Mittagessen, nachmittags Kuchen und Abendbüfett. Wenn Ihr dazwischen Hunger verspürt, dürft Ihr Euch aus der Obstschale mit Vitaminen versorgen.

Bei uns gibt es keinen Küchendienst.
Telefon:  Wir haben einen Münzsprecher in der Diele, der jederzeit benutzt werden darf. Die Benutzung auf Festnetznummern innerhalb Deutschlands ist dort kostenlos (Flatrate), so dass ihr jederzeit zu Hause kostenlos anrufen könnt. Für Handynummern muss Geld eingeworfen werden, ihr könnt euch aber auch zurückrufen lassen, wenn die Eltern sich die Nummer 09851-55 34 11 in ihr Handy einspeichern, sehen Sie ja sofort, dass ihr anruft, dann kommt euer Geld auch wieder raus (sofern die Eltern nicht abheben....). Es ist das “Kindertelefon”, deshalb geht keiner von uns dort ran, wenn es klingelt!  

Haustelefon: Alle roten Telefone in den Gängen, Stall (Sattelkammer) und im Dachboden (schwarz)  sind Haustelefone. Sollte in der Nacht irgend einem von euch etwas weh tun, schlecht werden, sollten jemanden Alpträume plagen oder auch für sonstige, wahnsinnig wichtige Mitteilungen ist Elfi unter der Nummer 5 über die Haussprechanlage jederzeit weck- und ansprechbar!!! Das Haustelefon dient nur für Notfälle und darf nicht zum telefonieren zwischen den Stockwerken benutzt werden, da Elfi sonst immer denkt, es ist etwas passiert!!!

  Stiefel:   Alle Stiefel und Schuhe, die mit Lehm, Schmutz, Pferdeäpfel, usw. dreckig sind, bleiben grundsätzlich draußen. Wir haben für jedes Kind eine eigene Gardarobe für Stiefel, Helm, Putzzeug, Jacken, Leckerlis und sonstige Dinge, die draußen gebraucht werden. Dafür haben wir einen extra Raum.

  Gefahrenstellen:      Es gibt nur eine Stelle, die ihr auf unserem Hof bitte nicht betretet oder erklettert. Es sind die aufgetürmten Stroh- und Heuballen.

  Postkarten und Briefmarken: Damit eure Eltern, Geschwister und Freunde wissen, wie es euch geht, könnt ihr natürlich bei uns Grüße verschicken. Postkarte kostet 0,50 €, Briefmarke dazu 0,45 €.

  Swimmingpool (Sommersaison):  Der Swimmingpool ist immer von 09.30 Uhr bis 22.00 Uhr (bei schönem Wetter) für Euch zum Austoben geöffnet, es ist verboten einen Kopfsprung in das Becken zu machen, sowie alleine Schwimmen zu gehen!
Hängematte (Sommersaison): Die Hängematte bitte nicht mit mehr als 2 Personen benutzen und nicht wild damit schaukeln (sie ist eine Ruheoase!!!).

Hängestuhl (ganzjährig):  Bitte nur einzeln rein setzen und nicht als Schaukel benutzen (Betonung auf „hängen“! – einen Schaukelstuhl haben wir nicht....)

  Trampolin (ganzjährig): Auf dem Riesentrampolin darf zu zweit gesprungen werden. Bitte auf Ungeübte Rücksicht nehmen und nicht mit Schuhen benutzen.  Erst wenn eine Person unten ist, geht der nächste hoch! – Einigt Euch am besten auf eine bestimmte „Hüpfzeit“, wenn jemand ansteht (meistens 2-5 Minuten).

Schaukel (ganzjährig):     na ja da brauch ich wohl nichts dazu schreiben....

  Weltenschaukel (ganzjährig):  In die Weltenschaukel dürfen so viele Kinder wie Platz haben. Bitte schaukelt von außen nicht den Korb wild hin und her, da beim Anstoßen an die Posten
1. der Korb kaputt geht und
2. die „Welt“ auch nicht hin und her schaukelt, sondern sich im Kreis dreht (soweit ich weiß...) – Auch hier gilt: Rücksicht auf einander nehmen!

Hamsterrolle (Sommerbetrieb): Auf die Hamsterrolle kann eine Person, bitte haltet euch gut fest und testet zuerst mal langsam....

  Twister (ganzjährig):  Das Twister kann immer gespielt werden, abends kann es beleuchtet werden.
Whirlpool (Wintersaison): Ist in der kalten Jahreszeit abends benutzbar, hierfür wird eine Liste ausgegeben, in die sich „Badewillige“ eintragen. Bitte nur sauber,
 mit zusammengebundenen Haaren und maximal 5 Kinder gleichzeitig benutzen.

Wenn Wasser überschwappt, muss ich es am nächsten Tag mit kaltem Wasser auffüllen, dann ist es an diesem Abend nicht benutzbar. Sollten die Filter zu schnell verschmutzen (weil ein paar ....bären unter euch sind, dann wird er ebenfalls geschlossen!). Dies ist nämlich kein
„Reinigungsbad“ – sondern dient zur Entspannung eurer gestressten Muskeln.....
Beachvolleyball (ganzjährig...): Bälle sind bei Elfi gegen Pfand (oder großes Ehrenwort!) zu leihen, bitte unbedingt nach dem Spiel wieder mit ins Haus nehmen, da sonst die Hunde damit spielen.....und sie anschließend zerkauen.......

  Tischtennis (ganzjährig): Tischtennis kann im Keller und Garten immer gespielt werden, bitte nicht auf die Tischtennisplatte setzen, unnötigen Krach durch Schlagen mit dem Tischtennisschläger auf die Platte vermeiden und verschossene Bälle suchen und auf die Platte oder Regal legen.


Kinder-PC (ganzjährig):  Am PC kann im Internet kostenlos gesurft werden, E-Mails abgerufen werden und wer keine eigene E-Mail Adresse hat, kann auch über unseren „Gastzugang“ in die ganze Welt E-Mails versenden. Es können keine Spiele selbst installiert oder aus dem Internet herunter geladen werden. Spiele, die von mir installiert wurden, sind (wenn ihr die CDs ordentlich behandelt und nicht verkratzt...) spielbar. Wer meint, hier nicht genügend zum „schnattern“ zu haben und „chatten“ möchte, hält sich absolut an die über dem PC angebrachten Chatregeln. Der PC ist von mir über ein Programm überwachbar, das jede Tätigkeit aufzeichnet – sollte sich jemand nicht an die Regeln halten – gibt es mit Elfi ernsthaft Ärger! Bitte auch daran denken, dass jeder das Recht hat, den PC zu benutzen.....
Billard (ganzjährig):  Der Billardtisch ist kostenlos und steht im Garten unter einem Dach.

Outdoorkicker: Dieser ist ebenfalls kostenlos und steht beim Billardtisch wettergeschütz im Garten.

  Handtücher: Viele Kinder haben ihre eigenen Handtücher dabei. Wir möchten deshalb nicht unnötig viele in die Zimmer legen, die dann nur schmutzig werden (oft ohne benutzt zu sein). Darum dürft ihr euch bei Bedarf im Wäschezimmer immer ein frisches Handtuch holen. Bitte legt mir euer Schmutziges dann in die Wäsche.
Tagesablauf:

7.00 Uhr Aufstehen, 7.30 Uhr Pferde füttern, danach “Futter” für uns, 8.30 Uhr satteln für den Ausritt oder Pflegepferd versorgen, 12.00 Uhr Mittagessen.

Schulklassen organisieren die Nachmittage durch die betreuenden Lehrer und eventuell unserer Mithilfe selbst. Mit den Ferienkindern gehen wir manchmal in die Stadt, basteln oder malen, bis ihr wieder Reitstunde habt. Kaffee (Kaba) und Kuchen gibt es ab 15.30 Uhr bis zum Abendessen. Nach der Reitstunde werden um 18.30 Uhr die Pferde gefüttert, anschließend sind wieder wir dran......

Ab 22.00 Uhr bitten wir zur Schonung unserer Drahtseilnerven die Lautstärke in den Zimmern und im Haus so zu reduzieren, dass wir uns noch halbwegs vernünftig unterhalten können.... Das gilt auch für Frühaufsteher unter euch bis 7.00 Uhr.

  So, wir denken, dass wir euch das Wichtigste aufgeschrieben haben. Bitte fragt uns Löcher in den Bauch, wenn ihr etwas nicht verstanden habt, bzw. nicht findet (außer euren unbeschrifteten Reitstiefeln und Reitkappen!!!).

  Viel zu erleben bei und mit uns und mit unseren Pferden wünschen euch:

  Elfi, zuständig für Küche, Freizeitbetreuung, Heimweh und Verletzungen jeder Art!
Conny, zuständig für Heuqualität, Stroh, Kraftfutterbesorgung, Kälberfütterung und alle technischen Probleme....
Diana (Reitlehrerin und Pferdewirtschaftsmeisterin) lacht gerne und ist zuständig für Stall und Pferde, Ausritte, Reitstunden, Theorie und denkt sich die Schnitzeljagd aus....
Praktikantin und Auszubildende im Pferdestall,  ist immer gut drauf, führt gerne Ausritte, hilft bei den Longenstunden und auch sonst wo nötig....
Und die
„Heinzelfrauchen“ im Haus....
Daneben gibt es immer noch ganz nette Ferienarbeiterinnen, die euch alle gerne helfen und geduldig eure Fragen beantworten

So, nun viel Spaß bei uns.....

  eure Elfi
und das Reiterhofteam